Thurgauer Zeitung, Premiere am 8. Juni 2007
«In Indien zum Beispiel»

Indien ist nicht in Indien, sondern in der Provinz, wo aus Feindseligkeit Freundschaft werden kann. Die Thurgauer Variante des österreichischen Kultstücks feierte Premiere im Theater an der Grenze.
Kreuzlingen – In Österreich ist «Indien» längst Kult. Die Kabarettisten Joseph Hader und Alfred Dorfer haben es erst als Bühnenstück aufgeführt und dafür 1992 den Österreichischen Kleinkunstpreis gewonnen; ein Jahr darauf sprengte der Film die Kinokassen. Die Tragikomödie handelt von zwei Gastroprüfern, die verschiedener nicht sein könnten, die sich auf den Tod nicht leiden mögen und zum Schluss, wie der Tod auf den einen wartet, in ungewohnter Freundschaft zueinanderfinden.
Uwe Schuran, Schauspieler und Regisseur in Aadorf, hat «Indien» eingedeutsch und eingeschweizert und mit seiner ersten eigenen Produktion ein beeindruckendes Debüt gegeben. Regie führt Marcelo Diaz, der frühere künstlerische Leiter des Theater an der Sihl in der Hochschule für Musik und Theater Zürich…

Artikel Thurgauer Zeitung, 11. Juni 2007